Der rote Pit Der rote Pit: Seidenblusen waschen

02.08.2017

Seidenblusen waschen

Ein Gastbeitrag von Mutti:

Wäsche waschen mit der Waschmaschine kann so einfach sein. Das heißt, wenn man weiß, welches Programm für welche Wäsche eingestellt werden muss. Eine Gebrauchsanweisung für die Waschmaschine lesen ist eine gute Idee. Da stehen viele nützliche Dinge drin.

Meine Seidenblusen wasche ich immer besonders schonend im Wollprogramm, da ist die mechanische Beanspruchung dann nicht so hoch. Schonschleudern mit 600 U/Min. ist fest einprogrammiert und kann nicht verändert werden. Bei meiner Maschine jedenfalls. Klar, den Knopf für den Spülstopp könnte man noch eindrücken. Danach lasse ich sie im Liegen antrocknen. Dann noch feucht von links bügeln.

Als ich für drei Tage ins Krankenhaus musste, war Männe wohl anderer Meinung. Wahrscheinlich hat er auch nicht die Gebrauchsanweisung gelesen. Die Waschanleitung in der Kleidung sowieso nicht. Macht er nie. Männe hat Handtücher, Bettwäsche und meine Blusen in die Maschine geknallt und auf Buntwäsche 60°C mit Vorwäsche eingestellt. Die Schleudertouren von 1400 U/Min. brauchen nicht verändert werden. Also das volles Programm.

Die vier Seidenblusen sehen niedlich aus. Jetzt sind die selbst für meine Puppen zu klein. »MÄNNE, mach dich schon mal locker, dass wird dir eine Menge Geld kosten!«